Herbstgedichte

Herbstgedanken in Gedichtform unserer Jüngsten am Standort Pfaffendorf

Herbst

Das Laub fällt vom Zweig

Und Kastanien eben zwei

Und der Apfel fällt vom Zweig

In den Garten

Und ich lache

Genieße die Ruhe

Lausche meinem Atem bei Ruhe

Beiße in den Apfel bei Ruhe

Und werde müde bei Stille und Ruhe

In dem Garten voll Laub.

S.B.

Ein Herbstgedicht

Das Laub fällt von den Zweigen

Im Garten reifen Äpfel

Der Wald ist voller Nebel

Der Vogel fliegt in die Lüfte

Das Reh frisst leckere Maronen.

N.E.

Herbst

Wenn es kalt wird,

Wollen die Tiere sich verstecken

Unter Laub und Hecken.
Ich sehe einen Zweig,

Der sich vor der bunten Schönheit verneigt.

Das Reh im Wald spielt und uns die Pilze zeigt.

Wir atmen tief die frische Luft,

Das ist ein schöner Herbstduft.

Die Vögel sich im Winde treiben,

Sie können nicht mehr länger bleiben.

Der Nebel um die Sonne schleicht,

Die Kastanie die Tüte erreicht.

J.H.

Der Herbst

Langsam verabschiedet sich der Sommer.

Man hört den Atem des Waldes

Und die Sonne erblasst,

Sodass die Rehe sich verstecken.

Die Zweige erstarren,

Dass dem Wind das Lächeln vergeht.

Und langsam geht das Jahr zu Ende.

Man sieht die Zweige zittern,

Das Laub erstarren

Und man sieht den Vogel singen und ruhen.

J.K.

Herbst

Du läufst durch den Wald

Und musst nicht traurig sein.
Die Vögel ruhen

Und fangen an zu schreien.

Die Blätter fliegen durch die Luft.

Durch den Wind

Verabschieden sich die Kastanien vom Baum.

Du musst nicht weinen,

Es war nur ein Traum.

I.Kr.

Der Herbst

Im Nebel trauern die Kastanien,

Sie schauen düster drein.
Geister jagen durch die Nacht,

Sie müssen traurig sein.

Im Wald verstecken sich die Rehe,

Das Bäumlein zittert und Vögel schreien.

Im Herbst ist es oft düster,

Doch das muss so sein.

Ich mag den Sommer mehr.

M.S.

Herbst

Im Nebel ruht noch die Welt,

Das Laub von den Bäumen fällt.

Es wird täglich gelb und gelber

Und der Wind weht über die Felder.

Wenn der Regen niederbraust

Und der Sturm durch die Städte saust.

Der Schirm fasst den Wind,

lauf durch den Wind geschwind!

Er versteckt sich im Garten,

Er zittert im Garten.

P. S.

Herbst

Die Blätter werden gelb und rot,

Auf den Straßen laufen eingepackte Frauen.

Die Luft ist kalt, der Wind ist rau, der Garten ist rau.

Sehnsucht nach dem Sommer.

Die Sonne war sehr selten,

Es war auch schön im August zu zelten.

Kastanien – das macht Spaß im feuchten Gras.

N.Sch.

Der Herbst

Der Sommer ist schön lächelnd warm

Das Laub ist schön von Jahr zu Jahr.

Die Sonne scheint schön warm,

Die Rehe ruhen.
Der Wald ruht und zittert,

Das Jahr ist sehr schön.

Ch.Th.

Mittelalter zum Anfassen - Veste Coburg

Zum Schuljahresende haben wir einen Ausflug nach Coburg gemacht. Wir waren dort auf der Veste, wo gerade eine Ausstellung zum Thema „Ritter, Bauern, Lutheraner“ stattfindet.

In den letzten Wochen haben wir viel über das Mittelalter gelernt und wollten das Thema in Coburg abschließen.

Herr Kropp und Frau Temper haben uns begleitet.

Auf der Veste hatten wir eine Führung gebucht. Wir wurden mit Headsets ausgestattet und eine Frau hat uns die spannendsten Dinge der Ausstellung gezeigt und erklärt. Sie hat uns vom Mittelalter, den Rittern und Bauern und auch von Martin Luther berichtet. Wir haben auch viele Gegenstände aus dieser Zeit gesehen – zum Beispiel Bilder, Bücher, Figuren und sogar eine Reliquie, ein echter Finger!

Nach der Führung haben wir noch selbstständig die Waffen- und Rüstungsausstellung angeschaut. Dort haben wir viele Fotos und Selfies gemacht.

Weil alles so gut geklappt hat, gab es zum Abschluss noch ein Eis, bevor wir zurück nach Pfaffendorf gefahren sind.

Es hat uns allen sehr gut gefallen.

 

 

verfasst von den Schülern der Klasse 5/6

Eislaufen in der Eishalle in Haßfurt

Eislaufen - jedes Jahr ein riesen Spaß

Nun war es wieder soweit - unser jährlicher Event: Mal kein Mathe und kein Deutsch, sondern eislaufen in der Eishalle in Haßfurt. Alle Klassen von der Jahrgangsstufe 5 bis zur 8    starteten in froher und gelöster Stimmung zu einem Ausflug aufs Eis.

Es war eine Freude zu sehen, welch rücksichtsvollen Umgang die Schüler untereinander pflegten. Besonders aufgefallen ist, wie sich die blutigen Anfänger bis zu ihren ersten Erfolgen durchgebissen haben und die schon erfahrenen Schüler sich mit viel Bewegungsfreude und Eleganz auf dem Eis bewegten.

Prima, daß wir zusammen einen so schönen und friedlichen Tag zusammen erleben könnten.

So denn, auf ein  nächstes Mal 2018!

Schoolstour 2017 - Brose Basket Star zu Gast

Bist du bereit?

So lautet der Titel des Kurzclips mit dem sich die Dominikus-Savio Schule in Pfaffendorf bei der Schoolstour 2017 bei Brose Bamberg beworben hat. „Übersendet uns ein Video, welches nicht länger als eine Minute dauert, mit einer kreativen Performance, in dem ihr uns eine aussagekräftige Antwort auf die folgende Frage liefert: Warum soll Brose Bamberg genau an eure Schule kommen?“.

Gesagt, getan. Innerhalb weniger Tage wurde ein aussagekräftiges Video produziert, das es letztendlich schaffte einen Brose Bamberg Spieler in das Sonderpädagogische Förderzentrum nach Pfaffendorf zu holen. Am Donnerstag war es dann soweit. Lucca Staiger, deutscher Nationalspieler und Shooting Guard der Brose Bamberg kam nach Pfaffendorf.

 

 

 

 

 

 

Dort musste er sich zuerst den zahlreichen Fragen der SMV stellen. Wie viele 3-Punkte-Würfe er schon in seiner Kariere versenkt habe oder wie er die Stimmung in Bamberg  im   Vergleich zu München empfindet? Diese Fragen beantwortete Lucca Staiger genauso wie die Fragen wie er zum Basketball gekommen ist und seit wann er das Ziel hatte Profi-Basketballer zu werden. Anschließend ging es für Lucca Staiger zu einem Trainingsspiel mit der Schulbasketballmannschaft.

 

 

 

Diese setzte sich aus Schülern der Dominikus-Savio-Schule Pfaffendorf und Ebern aus den Jahrgangsstufen 4 – 6 zusammen. Die Schüler, die seit Januar an der Lions-Liga der Brose Bamberg teilnehmen waren von Lucca Staiger begeistert und nehmen einen großen Schub mit in das diesjährige Lions-Liga-Pokalfinale am kommenden Freitag in Breitengüßbach.

 

 

 

 

 

 

 

Bei einem 3-Punkte-Shootout bezwang der 7-Klässer Nico (2. von re) den Nationalspieler mit 2:1 aus drei Versuchen.

 

 

 

 

 

 

 

Zum großen Finale gab es dann auch noch eine Autogrammstunde für alle Schüler in der Turnhalle, die damit vor der Sanierung der Schule und dem Neubau der Turnhalle ein letztes großes Highlight erleben durfte.

„Bist du bereit“ lautete der Titel des Kurzclips – und ja, die Dominikus-Savio-Schule war bereit für die Brose Bamberg und für Lucca Staiger.

Christian Schad

Der kleine Uhu

Der "Kleine UHU" - uralt aber immer wieder spannend!

Bei der Herstellung des Bausatzes „kleiner UHU“ gewinnen Schüler ab der 7. Klasse erste Einblicke in den Modellbau. Begleitet werden sie hierbei vom Werkmeister Herrn Sender. Das kostspielige Hobby verlangt von den Modellbauern sorgfältiges und gewissenhaftes Vorgehen laut der Beschreibung. Den Schülern ist anzumerken, dass das Basteln auf sie beruhigend wirkt und sie ihre Konzentration spürbar steigern. Am Enden des Projektes wollen wir die Flieger in die Luft schießen.